Pandemie und Freiheitsrechte (30.11.2020)

Die offene Gesellschaft steht unter Vorbehalt

Ein Kommentar von René Schlott

Unter Verdacht und Rechtfertigungsdruck stehen heute nicht mehr diejenigen, die Freiheiten einschränken, sondern diejenigen, die sie einfordern, meint René Schott.

Der Staat hat mit seinen Corona-Lockdown-Maßnahmen in einem bislang unbekannten Maß die Kontrolle übernommen. Was dem einen medizinisch geboten erscheint, weckt bei anderen die Furcht vor Überwachung und Denunziation. So auch beim Historiker René Schlott.

mehr unter: Link

Tagged , .Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.